Profi Partner Club "Sicherer Tiefbau" - wir tun alles für den sicheren Transport von Erdgas!

Seit der Einführung des liberalisierten Erdgasmarktes sind die Transportgesellschaften für den sicheren Gastransport in ihren Versorgungsnetzen verantwortlich. Das EnWG (Energiewirtschaftsgesetz) fordert den sicheren, zuverlässigen und ausreichenden Gastransport.

Die dazu notwendigen technischen Einrichtungen und Anlagen müssen entsprechend dem - durch den Gesetzgeber und Organisationen wie den DVGW vorgeschriebenen - Regelwerk in Stand gehalten, erweitert oder erneuert werden. Die jeweiligen Transportgesellschaften tragen für die Einhaltung der technischen Sicherheitsvorgaben in ihrem Bereich nun selbst die Verantwortung.
Jedoch bleibt leider in der gesamten Sicherheitskette ein nicht unerheblicher Risikofaktor bestehen: der unkontrollierte Gasaustritt bei unsachgemäßen Tiefbauarbeiten durch Bauunternehmen - in seiner ganzen Bandbreite vom einfachen Beschädigen der Leitungsoberfläche bis hin zur folgenschweren Gasexplosion.

Von diesem Risiko ist auch der Gaslieferant, das Stadtwerk vor Ort, nicht befreit. Wenn Lieferverträge nicht erfüllt werden können, weil die Durchleitung seiner Gasmengen durch unsachgemäßes Arbeiten von Drittfirmen unterbrochen ist, kann er seinen Liefervertrag nicht mehr einhalten. Neben den temporären finanziellen Aufwendungen zur Schadensregulierung entsteht auf jeden Fall durch negative Schlagzeilen in den Medien ein erheblicher und lang anhaltender Imageschaden.
Obwohl sich laut einer Studie 93 % der Tiefbauunternehmen vor Baubeginn über die Lage von Leitungen und Anlagen kundig machen, werden 79 % aller Schäden durch Arbeitsmaschinen verursacht und 55 % aller Schäden ereignen sich auf Grund von mangelnder Arbeitssorgfalt und Unkenntnis.

Seit Jahren schon arbeitet deshalb ein Zusammenschluss vieler deutscher Gasversorger in Form eines gemeinsamen Profi Partner Club (PPC) "Sicherer Tiefbau" daran, das oben dargestellte Risiko einer Dritteinwirkung bei Tiefbauarbeiten zu minimieren. Die Antwort des Profi Partner Club "Sicherer Tiefbau" auf die Studie lautet: Die Verursacher müssen kontinuierlich informiert und geschult werden und nur geschultes Personal der Tiefbauunternehmen darf in der Nähe von Versorgungsleitungen und Anlagen arbeiten. Zudem ist es dringend notwendig, auch den Tiefbauunternehmer selbst mit einzubeziehen und ihm die große Verantwortung zu verdeutlichen. Letztendlich droht nicht nur ein Auftragsverlust, sondern bei gravierenden Schäden folgen auch juristische Konsequenzen, die bis zu Gefängnisstrafen gehen können.

Im Rahmen seiner Sicherheitsstrategie erfüllt der Profi Partner Club "Sicherer Tiefbau" hier drei wichtige Aufgaben:

1. Erfassen und Betreuen der Mitglieder

Primär-Zielgruppe: verantwortliches Personal der Tiefbauunternehmen und der Firmen, die Tiefbauarbeiten durchführen.

2. Qualifizieren der Mitglieder für sicheres und verantwortliches Arbeiten in der Nähe von Leitungsnetzen und den zugehörigen Anlagen durch Schulung

  • Die Tagesschulung besteht aus einem theoretischen Teil (Präventivmaßnahmen,
  • einem praktischen Teil (richtiges Handeln im Schadenfall an Demonstrationsanlagen
  • und einem Abschlusstest.


Die Schulungsinhalte sind einheitlich in ganz Deutschland und abgestimmt mit dem DVGW (GW129), dem AGFW, der Deutschen Telekom (Netz) und dem VDEW.

3. Regelmäßiger Kommunikations- und Informationsaustausch

  • Durch ein eigenes Magazin: ". aber sicher!®",
  • durch direkten Informationsaustausch (Mailings, Faxaussendungen etc.) und
  • im Internet.


Die Netzdienste Rhein-Main (NRM), ein Tochterunternehmen der Mainova AG, ist sich ihrer großen Verantwortung bewusst und unterstützt die Sicherheitsstrategie des Profi Partner Club "Sicherer Tiefbau" finanziell und partnerschaftlich.

Weitere Informationen finden Sie bei:
profi-partner-club.de 

Ihr Kontakt zu uns 

Kundenservice:

069 213-27302



Zählerstandserfassung

069 213-27301


NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH

Postanschrift
Solmsstraße 38
60486 Frankfurt am Main

Besucheranschrift
Theodor-Heuss-Allee 110 
60486 Frankfurt am Main
069 213-25154

kostenfrei aus allen deutschen Festnetzen

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie an: